Pferd und Hund

Taras Geschichte

Tara ist mein Fell Pony, im Mai 2013 geboren und kam mit 8 Monaten zu mir . Bis zu diesem Zeitpunkt wollte ich immer schon ein Pferd haben aber hätte nie gedacht , das ich mir den Traum mal erfüllen könnte. Eigentlich war ich grade auf einer „Hunde Fortbildung“. Da in der Nähe eine Befreundete Kundin (Daniela) wohnte, bin ich sie besuchen gefahren. Sie sagte, sie müsse noch zu den Pferden, ob ich mitkomme? Nichts lieber als das, dachte ich ;) Dann flachste Daniela rum und meinte , mein Fell Pony hat grade ein Fohlen, das musst du nehmen, dann weiß ich, das es ihr gut geht. Ich antwortete : das ich mir weder ein Pferd leisten könnte noch Zeit dafür hätte .

Als wir dann bei den Pferden angekommen waren und den Zaun umstecken wollten, schoss die kleine Tara einfach an Daniela frech vorbei auf die andere Wiese. In diesem Moment hab ich mich in dieses kleine freche Fell Pony verliebt und sie ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Eigentlich genauso wie es nicht sein sollte nicht alles gut vorher überlegt und lange nach einem passenden Pferd suchen ... nein , ganz spontan sich in die Selbstständigkeit von so einem kleinen , zu der Zeit 4 Monate alten Zwerg verliebt , das eigentlich frech war.

Dann hab ich hin und her überlegt , eine ganz tolle Freundin die Pferdetrainerin ist und weit weg wohnt angerufen und mit ihr darüber gesprochen , das ich glaube, das ich das zeitlich gar nicht leisten kann. Sie sprach mir zu und erzählte mir von Offen - und Aktivställen die es gibt und wenn man mal ein Tag keine Zeit hat, ist das Pferd ja trotzdem den ganzen Tag auf der Wiese und kann sich bewegen und immer jemand da, der ein Auge drauf hält.

Das war für mich dann der Punkt der mich überzeugt hat, ich möchte Tara zu mir holen. Vorher kannte ich nur reine Boxenhaltung und die würde für mich auf keinen Fall in frage kommen .

So fuhr ich Tara besuchen und im Januar 2014 brachte Daniela Tara dann in ihren neuen Offenstall zu mir nach Hemer.

Mittlerweile habe ich das große Glück mein Pony direkt bei mir am Haus zu haben. Nachts hole ich sie rein , da steht sie dann mit dem Pferd meiner besten Freundin Paddock an Paddock, da hat sie eine große Box dran in der sie es liebt Nachts im Stroh zu schlafen und morgens stelle ich sie bis abends dann auf die Wiese zu den anderen Pferden.

Tara macht mir jeden Tag sehr viel Freude und ich habe viel von und mit ihr lernen dürfen . Ich hoffe auf noch mindestens 30 wundervolle Jahre mit ihr.

Was wir gemacht haben

Seit ich Tara habe , beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema Horsemanship und co.

Ich habe einige Fortbildungen besucht. Unter anderem bei

⁃ Kenzie Dysli
⁃ Honza Blaha
⁃ Peter Pfister
⁃ Simone Müller
⁃ Marius Schneider
⁃ ....

Ich war mit Tara beim extrem Trail Park Pauwels und hab mit ihr Urlaub in Holland und Cuxhaven gemacht .

Tara hat viel Spaß beim lernen und kann

So einigen Blödsinn wie einen Futterbeutel oder einen Handschuh apportieren. Sie schubst Pilonen um, kann das Kompliment oder sich um ihre eigene Achse drehen und das für mich tollste was sie macht ist, das ich sie ablegen kann, das war immer mein großer Traum und das macht sie zuverlässig vom Boden aus oder auch wenn ich auf ihr drauf sitze.

Ansonsten haben wir am Anfang nach Pat Parelli gearbeitet und machen jetzt zur Gymnastizierung akademische Reitkunst natürlich erst mal vom Boden aus. Da kann ich sie gut in Stellung führen und sie macht zuverlässig Schulter- und Kruppeherein. Ich kann sie alleine auf den Hänger schicken und mache mit ihr im Round Pen frei Arbeit. Wir machen selbstverständlich nicht jeden Tag was und auch nur kurze Einheiten . Da ich aber schon direkt mit 8 Monaten angefangen habe, weil ich unsere Beziehung fördern wollte , ist so einiges zusammen gekommen. Wir waren von Anfang an regelmäßig viel spazieren , damit sie viel kennen lernt und mal ein entspanntes Pony wird. Seit einem halben Jahr reite ich sie nur mit Knotenhalfter und Reitpad und sie ist bis jetzt ein sehr cooles und schon zuverlässiges Pferd , die ganze Arbeit hat sich so oder so mehr als ausgezahlt. Mein großer Wunsch ist mit Tara Wanderritte zu machen und unser erstes großes Ziel ist in ca.2 -3 Jahren die Alpenüberquerung. Wir haben noch viel vor und ich freue mich auf alles was kommt.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.